Im Bann der Omertà

Das Buch zum gelungenen Krimi-Dinner in Ferraro´s Factoria

 

Aus ihnen wäre wohl etwas geworden

Das Buch zur Lesereise durchs Rheintal

 

spieldertraenen_galerie

Das Buch zur Fotoserie „In Koblenz Porno“

Allgemein

freigeist PR Blog

Marketing-Checkliste für Autoren – Zum Einstieg

 

  1. Buchcovergestaltung
  2. Zielgruppenfindung
  3. Kontakt zum Leser
  4. Sicheres Auftreten in der Presse
  5. Individuelle Marketing-Strategie
  6. Visitenkarte erforderlich?
  7. Professionelle Umsetzung einer Homepage
  8. Stimmiges Autorenpofil im social-media Bereich

Was ist Marketing und was bedeutet Marketing für Autoren im Speziellen?

Viele Autoren vertreten die Meinung Marketing sei Angelegenheit eines Verlags.“Und jene Verlage, die das nicht bieten, sind keine guten Verlage.“ Zunächst sollte sich aber jeder Autor, der erfolgreich sein möchte, überlegen, was bedeutet Marketing überhaupt ? Was kann er leisten um den Erfolg für ein Buch zu gewährleisten?

Denn gutes Marketing fängt schon mit dem Buchcover an. Es muss in erster Linie auffallen und ansprechen – am besten direkt den Leser, den man für sein Buch gewinnen möchte. Der erste Schritt besteht allerdings darin, dass die Zielgruppe gleich angesprochen wird. Also Menschen, potenzielle Leser das Buch in die Hand nehmen (durch das Cover) womöglich die Zielgruppe entsprechen, der zweite Schritt ist, dass ihnen das Thema zusagt und der Klappentext überzeugt. Daher auch wichtig: unbedingt einen Lektor über den Text schauen zu lassen, der nicht nur auf die Rechtschreibung und Grammatik alleine achtet, sondern auch die Textart beurteilen kann. Denn der Klappentext ist nicht Teil des Buches, sondern vor allem eines: Werbung. Dies sind Dinge, wo der Autor bei einem guten Verlag Mitspracherecht hat. Covervorschläge des Autors werden meist genau aus diesen Gründen nämlich erst abgelehnt.

Marketing umfasst auch den Auftritt des Autors nach außen, also der Kontakt zum Leser, aber auch der Presse gegenüber. Ein Autor, der gewisse Prinzipien und Werte in seinem Buch vertritt, sollte keinesfalls komplett konträr dazu auftreten. Und ein Autor sollte stets auf seine Präsentation nach außen achten. Ob dies Auftritte in Form von Lesungen oder Interviews in den Medien sind. Sicheres Auftreten in der Presse ist von großer Bedeutung. Bei regionalen Medienkanälen ist es oft ratsam selbst als Autor aktiv zu werden, um persönlichen Kontakt zu schaffen, der in diesen Fällen Hauptargument für die Presse ist.

Und natürlich ist in diesem Zusammenhang ebenso wichtig den Kontakte zu Freunden und Bekannten zu pflegen, die schließlich nicht nur potenzielle Käufer sind, sondern vor allem Mundpropagana in eurem Namen betreiben werden. Meist stellt ihr zuerst selbst fest, wo da Bedarf und Nachfrage ist. Schaut eure Zielgruppe eher online nach Informationen und kauft Bücher auch über Online-Portale ein oder schätzt sie den persönlichen Kontakt mit euch mehr? Je nach dem ist eine professionelle Visitenkarte oder eine Homepage und ein Blog von großer Priorität. Ob dies dann vom Verlag in Angriff genommen wird oder von eurer Seite geplant wird, liegt zwar zum einen am Verlag, jedoch auch in eurer Entscheidung und euren Kenntnissen. Auch hier seht ihr, dass ihr das Marketing sehr wohl selbst in die richtigen Bahnen lenken und den Weg in konkrete Marketing-Strategien erst ebnen könnt.

Auch die Facbook Seite verwaltet in der Regel der Autor selbst und nicht der Verlag. Was aber sollte ich posten, welche Beiträge liken und in welchen Gruppen Mitglied werden, wählt ihr aus, bevor euch der Verlag womöglich darauf hinweist, dass da etwas in eurem Autorenprofil nicht ganz stimmig nach außen ist.

Euer aktives Auftreten und Bewusstwerden erleichtert also dem Verlag konkrete Marketing-Maßnahmen für euer Buch zu entwickeln, wenn erstmal die Grundsteine dafür gelegt sind. Eine professionelle Homepage und ein facebook-Profil auf die Links gesetzt werden können, ein authentisches Auftreten des Autors und ein Visitenkarten-Entwurf, der schnell greifbar ist, sind da nur einige Punkte, die den Startschuss für zeitaufwendige und teils kostspielige Marketingkonzepte geben. Denn Marketing ist genauso individuell wie das Buch selbst. Es steht und fällt auch mit dem Autor. Bist du medienaffin und kennst dich bestens auf social media Kanälen aus? Dann nutze dies für dein Marketing, wohingegen nichts dagegen spricht, dass die traditionellen Autoren den persönlichen Kontakt zum Leser dem vorziehen. Es findet jeder den Weg, der für ihn richtig erscheint. Man muss ihn nur gehen…!

Autorenratgeber

Tipps für Autoren vor allem zu dem Thema Marketing findet ihr in meinem Blog.

Schaut einfach mal rein, denn ich stelle regemäßig für euch Checklisten zusammen, die euch weiterhelfen sollen, erfolgreich zu sein indem was ihr tut.

  • Marketing-Checkliste für Autoren – Zum Einstieg